Ich erwarte vom MNU nichts. Ich überlege, was ich beitragen kann

Daniel Roeschke,
Lehrer für Mathematik, Physik, Natur und Technik

Zum Interview

Teaser

In den letzten Monaten fand in verschiedenen Arbeitsgruppen und in den Bundesländern eine Diskussion über die zukünftige Nutzung von digitalen Werkzeugen und Computeralgebrasystemen im Mathematikunterricht statt.

Ein Schwerpunktthema waren die Vorstöße des IQB und der Bundesländer den Einsatz von diesen Hilfsmitteln durch die Einschränkung von verschieden Funktionalitäten in Prüfungen zu verändern bzw. bestimmte Funktionen oder Befehle in den Prüfungen ganz zu verbieten.

Im Rahmen dieser Diskussion entstand folgende Stellungnahme, die dazu dienen soll die Diskussion weiter anzuregen und auf die möglichen Folgen der geplanten Änderung hinweisen.

Im Focus liegt in diesem Jahr die Grundschule. Der Befund ist besorgniserregend. So liegen die mathematischen und naturwissenschaftlichen Kompetenzen der Grundschulkinder unter dem Durchschnitt der EU und der OECD. Rund ein Viertel von ihnen muss als leistungsschwach eingestuft werden. Das bedeutet, dass sich in den letzten Jahren dieser Anteil vergrößert hat.

Auswirkungen auf den Kompetenzerwerb in den MINT-Fächern auf den weiterführenden Schulen bleiben dann natürlich nicht aus.

Weitere Befunde und Empfehlungen für nötige Impulse finden Sie unter https://www.acatech.de/publikation/mint-nachwuchsbarometer-2021/

Lesen Sie auch den Kommentar des Nationalen MINT Forums, bei dem sich der MNU als Mitglied engagiert: 

https://www.nationalesmintforum.de/themen/aktuelles/mint-nachwuchsbarometer-2021/

Im Jahre 2019 hat der MNU auf seinem Bundeskongress in Hannover den Archimedes-Preis an Herrn Dr. Sebastian Staacks von der RWTH Aachen verliehen, um seine Verdienste für die Entwicklung und Bereitstellung von phyphox zu würdigen. Wer kennt sie nicht, diese App, die so viel kann. Da sich die Anzahl der Anwender, aber auch der Anwendungen stetig erhöht, übersteigen die Kosten die finanziellen Mittel, die von der Universität bereit gestellten werden können. Um weiterhin die gewohnte Unterstützung für Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen, hat sich das phyphox Team entschieden, einen gemeinnützigen Verein zu gründen, der sich über Spenden finanziert. Da viele MNU-Mitglieder die phyphox-App nutzen und von ihr profitieren, weisen wir alle Nutzer und Interessierte gerne auf den Spendenaufruf unter https://phyphox.org/spenden hin.

Am 6. März diesen Jahres fand während der Finissage des 112. MNU-Bundeskongresses die Preisverleihung der MINT-Preise für inovative Unterrichtsideen statt. 

Der MNU gratuliert allen Preisträgern!

1. Preis Philipp Meyer Laudatio

2. Preis Sophie Halwas Laudatio

3. Preis Frederike Broich Laudatio

 

Im September letzten Jahres fand die MNU-Fachleitertagung in der Reinhardswaldschule in Fuldatal statt. Ein Schwerpunktthema waren die im Juli 2020 veröffentlichten neuen Bildungsstandards für die Allgemeine Hochschulreife. Als Referent zu den Bildungsstandard konnte Armin Kunz, Fachkoordinator für Physik der Sekundarstufe II am IQB, gewonnen werden. Die Diskussion im Anschluss zeigte insbesondere einen Informations- und Handlungsbedarf bezüglich der Neufassung der Bewertungskompetenz. Dazu verfassten die teilnehmenden Fachleiter unter Koordination des MNU eine Stellungnahme. Themenschwerpunkte sind die Frage der Abgrenzung der zu erwartenden Kenntnissen und Fähigkeiten und die der Bepunktung einer Bewertungsaufgabe sowie die Forderung nach einer Vereinheitlichung in Hinblick auf die beiden anderen Naturwissenschaften. Den ausführlichen Wortlaut der Stellungnahme finden Sie hier.

 

Aufgrund seiner herausragenden Verdienste um den Chemieunterricht erhält Herr Andreas Christmann, Lehrer für Chemie und Biologie an der Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule Göttingen den vom Fonds der chemischen Industrie gestifteten Friedrich-Wöhler-Preis 2021 des Fördervereins MNU.

Informationen zum Inhalt sowie Abstracts zu den Beiträgen.

Die Aufgabe kann bis zum 29.03.2021 online beantwortet werden. Grundsätzlich kann jeder, der Interesse hat, die Aufgabe lösen und beantworten und kann dann auch die ausführliche Lösung mit Ergänzungsmaterial ansehen.

Link zur Aufgabe

Die Preisträgerin Leonore Dietrich aus Bad Krozingen

Auf dem 112. MNU-Bundeskongress vom 4. bis 6. März 2021 online aus Berlin wurde Leonore Dietrich vom Kreisgymnasium Bad Krozingen mit dem Ursula Hill-Samelson Lehrerpreis der Saarbrücker Informatik ausgezeichnet. Der mit 2.500 € dotierte Preis ist von der Saar­brücker Informatik gestiftet und wird durch den MNU - Verband zur Förderung des MINT-Unter­richts verliehen.

Informationen zum Inhalt sowie Abstracts zu den Beiträgen.

Unterkategorien

Im MNU-Blog machen wir aktuelle Themen, Hintergrundberichte und Diskussionen schnell für alle Mitglieder sichtbar. Wir posten hier auch Blitz-Umfragen für MNU-Mitglieder, Interviews und interessante Links zu unterschiedlichen MINT-Themenfeldern. Ihr Feedback freut uns! Wir laden alle Leserinnen und Leser ein, sich konstruktiv und respektvoll an den Diskussionen zu beteiligen.

Kontakt

MNU

Deutscher Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e. V.

Bundesgeschäftsstelle

Geschäftsführer: Oliver Seeberger

MNU-Geschäftsstelle
im VDI-Haus
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf

Registergericht

Amtsgericht Hamburg
Registernummer: 69 VR 4592

USt-IdNr.: DE118714371

Telefon
+49 (0)211-62147106
E-Mail
info(at)mnu.de
oliver.seeberger(at)mnu.de

Inhaltlich verantwortlich nach §55 (2) RStV

Vorsitzender: Gerwald Heckmann

E-Mail
gerwald.heckmann(at)mnu.de

Datenschutz und Disclaimer

Datenschutzerklärung
Haftungsausschluss

Ihre Nachricht an uns

Seitenübersicht