Helmholtz-Lehrerpreis 2016

Gestiftet von der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren in Zusammenarbeit mit Jugend forscht und MNU

Sie sind vom Schülerwettbewerb Jugend forscht begeistert? Sie haben in den letzten fünf Jahren als neue/r Projektbetreuer/-in im Jugend forscht Netzwerk Strukturen an Ihrer Schule geschaffen, die junge Menschen zur Teilnahme am Wettbewerb Jugend forscht/Schüler experimentieren motivieren?

Dann bewerben Sie sich bis zum 08.04.2016 um den von der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren gestifteten Preis für eine besonders engagierte Projektbetreuerin, für einen besonders engagierten Projektbetreuer!

Was erwartet Sie als Preisträger/-in?

Nachdem die Jury ihre Wahl getroffen hat, werden die Preisträger/innen zum diesjährigen Bundesfinale des Wettbewerbs Jugend forscht eingeladen, inklusive DB-Ticket und Übernachtung. Sie besuchen die Ausstellung der Jungforscherinnen und Jungforscher. Sie nehmen an den Festveranstaltungen zur Preisverleihung teil.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen im Rahmen eines dreitägigen „Kurzforschungs-aufenthalts" an einer Universität oder Fachhochschule innerhalb Deutschlands Gelegenheit, sich in den für Sie besonders interessanten Forschungsthemen auf den aktuellen Stand zu bringen.

In enger Abstimmung mit Ihnen und unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche suchen wir mithilfe des MNU und Jugend forscht Netzwerkes nach passenden Institutionen und Lehrstühlen, um im direkten Kontakt mit den Forschern, in Seminaren, Workshops oder Vorträgen Ihren Forschergeist zu unterstützen. Auch hierfür werden die Fahrt- und Übernachtungskosten erstattet.

Kriterien:

Sie haben sich innerhalb der letzten fünf Jahre aktiv für die Schaffung von Strukturen eingesetzt, die den Wettbewerb Jugend forscht fördern, z. B.:

-       Schüler AGs
-       fachinterne oder fachübergreifende Projektarbeit
-       gezielte Talentförderung einzelner Schülerinnen und Schüler nach der Idee von Jugend forscht
-       Förderung der Ausstattung an Schulen mit mathematisch-naturwissenschaftlichen Materialien
-       Ausflüge mit Schülerinnen und Schülern zu MINT-Veranstaltungen

Ansprechpartner von MNU:

Raimund Leibold
Fachreferent Biologie
E-Mail:

Die Bewerbungsfrist ist seit dem 8.04.2016 abgelaufen.

Kommentare  

# Birgit Jausel 2016-03-17 20:41
Herr Sergej Buragin setzt sich seit über 5 Jahren in die Jugendarbeit Jugend forscht ein. Angefangen mit dem Ideenflug EADS Airbus A380, Flugsimulator GH4 , Sonderpreise, Selbstgebauter Flugsimulator, Don´t drink and drive auf dem Gebiet Arbeitswelt. Er konnte durgehend die Begeisterung der Jugendlichen aufrecht erhalten, machte sie neugierig und begleitete sie auf allen Wegen. Wir haben ihm sehr viel zu verdanken, gerade die Teamarbeit macht mit ihm sehr viel Freude. Zuverlässig, initiativ und organisatorisch bestens geschult! Herzlichen Dank an alle schönen Momente!
Antworten

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Kontakt

MNU

Deutscher Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e. V.

Bundesgeschäftsstelle

Geschäftsführer: Oliver Seeberger

MNU-Geschäftsstelle
im VDI-Haus
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf

Registergericht

Amtsgericht Hamburg
Registernummer: 69 VR 4592

USt-IdNr.: DE118714371

Telefon
+49 (0)211-62147106
E-Mail
info(at)mnu.de
oliver.seeberger(at)mnu.de

Inhaltlich verantwortlich nach §55 (2) RStV

Vorsitzender: Gerwald Heckmann

E-Mail
gerwald.heckmann(at)mnu.de

Datenschutz und Disclaimer

Datenschutzerklärung
Haftungsausschluss

Ihre Nachricht an uns

Seitenübersicht