VB 07

Plenarvortrag - Strukturbasierte Medikamentenentwicklung gegen SARS-CoV-2
Vortragende/r: Dr. Alke Meents
Institution:DESY/CFEL - Centre for Structural Systems Biology
Datum:16. November 2020
Zeit:15:00 - 15:45 Uhr
Raum:Plenarvortrag

Die SARS-CoV2 Pandemie stellt die Menschheit vor ungeahnte
Herausforderungen sowohl gesundheitlicher als auch wirtschaftlicher Natur.
Die Entwicklung eines Impfstoffes oder auch eines Medikamentes ist daher
von extremer Bedeutung.
Ein möglicher Ansatzpunkt für die Entwicklung eines Medikamentes gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 ist es, die Virusreplikation im Körper des Wirts zu unterdrücken. Bei diesem Prozess spielen Proteine eine wichtige Rolle. Eine Medikamentenentwicklung zielt daher oft darauf ab, die Funktion eines oder mehrere essentieller Proteine durch einen Wirkstoff gezielt zu blockieren. Dazu muss dieser Wirkstoff idealerweise stärker an das Protein binden als das eigentliche Substrat.
Eine relativ moderne Methode zur Medikamentenentwicklung stellt die strukturbasierte Werkstoffforschung dar. Hier werden - basierend auf der atomaren Struktur des Zielproteins - im Zusammenspiel von sogenannten ‘screening’ Methoden und Computerberechnungen Wirkstoffe entworfen, die dann anschließend synthetisiert und auf ihre Wirksamkeit getestet werden.
In der Präsentation wird die Methode der strukturbasierten Wirkstoffentwicklung im Allgemeinen und in Bezug auf die aktuelle SARS-CoV-2 Forschung vorgestellt. Im Anschluss wird eine Übersicht über die entsprechenden Forschungsaktivitäten bei DESY gegeben und es werden erste Forschungsergebnisse vorgestellt.