WM 02

Digitale Medien zur kognitiven Aktivierung
Vortragende/r: Prof. Dr. Florian Schacht
Institution:Universität Duisburg-Essen
Datum:05. März 2022
Zeit:10:45 - 12:15 Uhr
Raum:3
Plätze:noch 78 Plätze frei

Ziel des Workshops ist es, Lehrkräfte in die Lage zu versetzen, ihren Schülerinnen und Schülern das Lernen mit digitalen Medien so zu ermöglichen, dass das fachliche Lernen unterstützt wird. Insbesondere geht es dabei um die Rolle digitaler Medien für einen kognitiv aktivierenden Mathematikunterricht.
Kognitive Aktivierung ist eine der drei Basisdimensionen guten Unterrichts. Gefördert werden kann sie im Mathematikunterricht etwa durch anspruchsvolle Aufgaben, genetisches Lernen oder Metakognition. Wenn im Unterricht digitale Medien genutzt werden, hat dies Konsequenzen für die Aufgaben, für Lerndesigns sowie für die damit verbundenen Denkhandlungen und Kompetenzen.
Im Workshop wird zunächst diskutiert, welche Konsequenzen sich für kognitive Aktivierung im Mathematikunterricht ergeben, wenn digitale Medien genutzt werden. Hierzu soll die Arbeit an konkreten Aufgaben mit digitalen Medien exemplarisch im Mittelpunkt stehen.
Wichtig: Die Teilnehmer*innen werden gebeten, ein digitales Medium mitzubringen, das sie im Mathematikunterricht einsetzen.
Der Workshop wurde in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Lehrerbildung Mathematik (DZLM) und dem IQSH entwickelt.