VC 15

Erkenntnisgewinnung mit dem Periodensystem PSE³ Spannende Fragen und Aufgaben für den Chemieunterricht in SI und SII
Vortragende/r: Matthias Kremer
Institution:Ernst Klett Verlag GmbH
Datum:20. November 2018
Zeit:11:00 - 11:45 Uhr
Raum:11

„Die Schülerinnen und Schüler finden in erhobenen oder recherchierten Daten Trends, Strukturen und Beziehungen, erklären diese und ziehen geeignete Schlussfolgerungen.“ So steht es in den KMK-Bildungsstandards Chemie für den Mittleren Schulabschluss von 2004. Die im PSE³ enthaltenen Daten bieten vielerlei Möglichkeiten, diese Kompetenz zu schulen und dabei die Vorstellungen über Atome, Moleküle, Gitter, Elemente, Bindungen und andere grundlegende Phänomene zu präzisieren und zu festigen.
Man erhält im Vortrag Anregungen für Aufgaben im Chemieunterricht, z.B. wie man die Zahl der Atomschichten im Blattgold berechnet, wie man aus Daten über Teilchen Eigenschaften der zugehörigen Stoffe gewinnen kann, was der Satz von Avogadro, Wechselwirkungen zwischen temporären Dipolen oder Mehrfachbindungen mit dem Periodensystem zu tun haben, ob es eine Periodizität der Siedetemperaturen und anderer Größen im Periodensystem gibt und wie man von der Hypothese „Atomisierungsenergie und Bindungsenergie haben denselben Zahlenwert“ über mehrere Stationen mithilfe des PSE³ zu tieferen Erkenntnissen gelangen kann.
Das PSE³ schafft also über seine Präsentation des Elementbegriffs auf drei Ebenen nicht nur mehr Transparenz bei den Elementen im Anfangsunterricht, sondern ist auch ein Wegbegleiter im gesamten Chemie-Unterricht.
Vorab-Informationen und Materialien des Vortrags sind zu erhalten auf www.pse3.de.