04 - Angebote für Mädchen: MINT 4 Girls-Akademie, Hacker School und die Hamburger Bücherhallen


Leiter: Dr. Hannah Jacobmeyer
Datum: 28.10.2021
Dauer: 16:00 - 17:00 Uhr
Plätze:noch 43 Plätze frei
 
MINT 4 Girls-Akademie
Das Projekt „MINT4girls-Akademie 2021-2022“ richtet sich an Schülerinnen der 8. und 9. Klassen von Stadtteilschulen im Hamburger Raum. Pro Akademie können 12-18 Schülerinnen teilnehmen; in diesem Jahr sind ca. acht Akademien geplant. Das Projekt beinhaltet Workshops zur Berufsorientierung, eine MINT-Projektwoche und ein MINT-Praktikum, sowie einen abschließenden Reflexionsworkshop, in dem sich die Schülerinnen überlegen können, ob eine Ausbildung/ein Studium im MINT-Bereich für sie in Frage käme.

Hacker School
Let’s hack the world a better place - Das ist das Motto der gemeinnützigen Hacker School, die sich seit 2014 das Vermitteln von digitaler Bildung und 21st century skills zu ihrer Aufgabe und dabei Unternehmen zu ihren Partnern macht. Zweitägige Programmierkurse, sowohl vor Ort, als auch online, gemeinsam mit IT-Profis (Inspirern) aus engagierten Unternehmen, die sich ehrenamtlich für digitale Bildung stark machen - das ist das Konzept der Hacker School.

Hamburger Bücherhallen
Die Bücherhallen sind Bildungspartner der Schulen - auch für die MINT-Fächer. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auch auf die MINT-Förderung für Mädchen gelegt - und das mit Kontext statt Klischee! Die hauseigenen MINT- und Medienkompetenzexpert*innen erstellen dafür Veranstaltungen mit konkreter Kontextualisierung und themenorientierte Konzepte, bei der Technik nicht nur zum Selbstzweck zum Einsatz kommt, bspw. eine Märchenmaschine mit dem Calliope Mini oder Geschichtenworkshops mit dem Ozobot. Die Veranstaltungen richten sich an Schülerinnen (und Schüler) der 1.-8. Klassen und sind durch kleine Gruppengrößen vor allem als Projekt- oder Nachmittagsangebot geeignet.