109. MNU-Kongress vom 25. bis 28. März 2018 in München: Vermittlung der chemischen Basiskonzepte mit interaktiver Visualisierung auf der Teilchenebene: Erprobung der Computersoftware Odyssey

WC 28-002

Vermittlung der chemischen Basiskonzepte mit interaktiver Visualisierung auf der Teilchenebene: Erprobung der Computersoftware Odyssey
Vortragende/r: Jurgen Schnitker
Co-Autoren:Wolfgang Kirsch
Institution:Wavefunction
Datum:28. März 2018
Zeit:14:00 - 17:00 Uhr
Raum:0450
Plätze:noch 5 Plätze frei

Die makroskopischen und symbolischen Ebenen der Chemie mit der Teilchenebene zu verbinden ist für Lernende notorisch schwierig. Die Teilnehmer dieses Workshops werden lernen, wie der Chemieunterricht in SI und SII mit interaktiver 3D-Visualisierung von molekularen Modellen nennenswert verstärkt werden kann. Das benutzte Softwarepaket, ODYSSEY Molecular Explorer, hat eine solide wissenschaftliche Basis und erlaubt realistische Simulationen von einer Vielzahl von Systemen. Die behandelten Beispiele werden das Stoff-Teilchen-Konzept, das Struktur-Eigenschafts-Konzept, das Donator-Akzeptor-Konzept, das Energiekonzept, und das Gleichgewichtskonzept einschließen. Die Teilnehmer des Workshops werden eigenständig simulieren können, entweder auf einem mitgebrachten Windows- oder Macintosh-Laptop oder auf einem zur Verfügung gestellten Computer.


Literatur:

J. Schnitker, Das Unsichtbare sichtbar machen – Chemie lehren mit Simulationen auf der Teilchenebene (SI, SII), J. Schnitker, MNU Journal 2016, 69, 392-399