109. MNU-Kongress vom 25. bis 28. März 2018 in München: An eigenen Geräten erleben die Schüler die Chemie mit Freude

WC 27-002

An eigenen Geräten erleben die Schüler die Chemie mit Freude
Vortragende/r: Dr. Franz Kappenberg
Institution:AK Kappenberg
Datum:27. März 2018
Zeit:10:15 - 13:00 Uhr
Raum:0430m
Plätze:nur noch Warteliste

Der Druck der „digitalen Bildung“ auf die Schulen wird immer größer - bei den Kollegen steigt dagegen der Unmut: “Es ging doch bisher immer ohne“. Die Schüler kommen mit ihren Geräten in den Chemieunterricht (z.B. in NRW ab Klasse 7) und fragen: "Was nun?". Eine relativ einfache Lösung für unser Fach bietet der AK Kappenberg mit dem Teacher's Helper (TH). Hierbei handelt es sich um einen kleinen Minicomputer, der ein eigenes WLAN zur Verbindung der Geräte untereinander aufbaut.

Der TH vergibt spannende Übungen auch für den Eingangsunterricht. Das interaktive Arbeiten bereitet den Schülern sehr viel Freude, weil sie ihre eigenen Geräte benutzen dürfen insbesondere, wenn sie damit sogar unbekannte Verbindungen ‚zusammenbauen‘ können. Der Lehrer selbst ist frei und kann sich ganz individuell um die Schüler kümmern.
Der Umgang mit dem TH ist so einfach, dass auch fachfremde Lehrer ihn in Vertretungsstunden risikolos einsetzen können.
Der TH kann noch mehr: An ein Messgerät, wie den All-Chem-Misst oder einen Gaschromatografen angeschlossen, lässt er Demonstrationsexperimente zu Mitmachexperimenten werden: Die Messkurven entstehen auf den Geräten der Schüler.
Um eventuelle Vorbehalte gegen komplizierte Technik aus dem Weg zu räumen, wird in diesem Workshop in kleinen Gruppen gearbeitet, in denen jeder mal „Lehrer“ sein darf.
Die Teilnehmer sollten wie Schüler Tablet, Netbook mitbringen. Sie könnten sich das Handbuch downloaden: http://kappenberg.com/files/docs/r41.pdf