vordere Reihe v.l.: Dr. Natalie Zerulla, Dr. Stefan Purkl, Dr. Tanja Dörfner, Martina Hollstein, Anke Schnibbe, Dr. Daniela Efler-Mikat, Gerd Mehler hintere Reihe v. l.:  Robert Stephani, Martina Carnott, Oliver Schultz, Stefan Klocke, Dr. Sven Baszio

Im Rahmen der MNU-Fachtagung MINT-Unterricht für Junglehrkräfte des MNU Landesverbandes Nordrhein wurde der Helmholtz-Lehrerpreis 2016 verliehen. Mit dieser Auszeichnung werden herausragend engagierte neue Mitglieder im Jugend forscht Projektbetreuernetzwerk geehrt.

 

Verleihung des Helmholtz-Lehrerpreises 2016

Im Rahmen der MNU-Fachtagung MINT-Unterricht für Junglehrkräfte des MNU Landesverbandes Nordrhein wurde der Helmholtz-Lehrerpreis 2016 verliehen. Mit dieser Auszeichnung werden herausragend engagierte neue Mitglieder im Jugend forscht Projektbetreuernetzwerk geehrt.

Die Veranstaltung startete mit dem Plenarvortrag von Prof. Dr Heiko Krabbe, Ruhruniversität Bochum, zum Thema „Konzepte für einen sprachfördernden Unterricht im MINT-Bereich“. Er verdeutlichte die Rolle des Sprachbewusstseins im MINT-Unterricht anhand der Analyse von frequenten Sprachhandlungen und stellte Beispiele des produktiven Umgangs mit Sprache durch ein Schreibtraining im MINT-Bereich vor.

Anschließend überreichten Dr. Sven Baszio, geschäftsführender Vorstand der Stiftung Jugend forscht e. V., Frau Martina Carnott, Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e. V. und Robert Stephani, MNU, als Laudatoren die Urkunden an die anwesenden Preisträgerinnen und Preisträger:

  • Dr. Tanja Dörfner, Württemberg-Gymnasium Stuttgart
  • Dr. Daniela Efler-Mikat, Hebbelschule Kiel
  • Martina Hollstein, G.-E.-Lessing-Gymnasium Hohenstein-Ernsttal
  • Stefan Klocke, Käthe-Kollwitz-Realschule Aldenhoven
  • Gerd Mehler, Wilhelm-von-Humboldt-Gymnasium Nordhausen
  • Dr. Stefan Purkl, Elisabethschule Marburg
  • Anke Schnibbe, Oberschule am Waller Ring Bremen
  • Oliver Schultz, SchuleEins Berlin
  • Dr. Natalie Zerulla, Norbert-Gymnasium Knechtsteden Dormagen

Den Helmholtz-Lehrerpreis 2016 erhalten auch:

  • Dr. Silke Wrieden-Buerfeind, SZ Geschwister-Scholl (GyO) Bremen)
  • Christine Bethke, Humboldt-Schule Kiel

In den Lautiones wurden die Helmholtz-Preisträger als Lehrerpersönlichkeiten gewürdigt, die trotz der Schulrealität mit Vertretungsstunden, Sonderaufgaben, organisatorischer Mehrbelastung ihren Unterricht, ihre Jugend-forscht-Aktivitäten und ihre Vernetzung innerhalb der Schule, in Zusammenarbeit mit Wirtschaft, Forschung und Technik mit Engagement gestalten.

Im Schulalltag die Faszination, die Spannung und den Reiz von MINT-Fächern zu vermitteln, verlangt Lehrkräften viel ab. Nur mit großer Kraft, besonderem Einsatz und authentischem Enthusiasmus kann es gelingen, die MINT-Talente unter den Schülerinnen und Schülern zu aktivieren. In deutschen Klassenzimmern verfügen wir über einen enormen Schatz, den es zu heben gilt. Begeisterung ist ein gutes Mittel, denn es steckt an. Die Helmholtz-Preisträgerinnen und -Preisträger motivieren mit ihrem Unterrichtskonzept und mit ihren Initiativen die Schüler zum Forschen, sie sind Begeisterte, die ihre Schüler nachhaltig zu begeistern verstehen und so die Forscher von morgen coachen.

Die Verleihung des Helmholtz-Lehrer-Preises bei einer solchen MNU-Junglehrer-Veranstaltung zielt darauf ab, den Junglehrkräften erfolgreiche Projektbetreuende vorzustellen und die Möglichkeit eines direkten Austauschs zu ermöglichen. An den nachfolgenden 12 Workshops und 4 Vorträgen der MNU-Junglehrertagung konnten sich auch die Preisträger beteiligen.

Der Preis besteht aus einer Einladung zum Jugend forscht Bundeswettbewerb, vor allem aber in einem Forschungsaufenthalt bei einer (außer-) universitären Forschungseinrichtung nach Wahl der Preisträger. Die Finanzierung erfolgt durch die Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e. V..

Ausschreibung Helmholtz-Lehrerpreis 2017

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Seitenübersicht

Kontakt

MNU

Deutscher Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e. V.

Bundesgeschäftsstelle

Geschäftsführer: Oliver Seeberger

MNU-Geschäftsstelle
im VDI-Haus
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf

Registergericht

Amtsgericht Hamburg
Registernummer: 69 VR 4592

USt-IdNr.: DE1741300490

Telefon
+49 (0)211-62147106
E-Mail

Inhaltlich verantwortlich nach §55 (2) RStV

Gerwald Heckmann, Vorsitzender

E-Mail

Datenschutz und Disclaimer

Datenschutzerklärung
Haftungsausschluss

Ihre Nachricht an uns