Stefan Burghart, Hans-Jürgen Elschenbroich, Fr. Dr. Jänisch - Preis der Westermann Gruppe

Preisträger "Archimedes-Preis", Mathematik 2018

Der diesjährige Preisträger Hans-Jürgen Elschenbroich hat Mathematik, Philosphie und Erziehungswissenschaften und somit eine eher ungewöhnliche Kombination studiert. Vielleicht sorgte gerade dass dafür, dass er mit besonderen Ideen Unterricht und KollegInnen geprägt hat.

Die Laudatio zur Preisverleihung:
"Hans-Jürgen Elschenbroich studierte die Fächer Mathematik, Philosophie und Erziehungswissenschaften von 1968 bis 1974 an der Universität zu Köln, anschließend folgte ein Studium der Informatik an der Fernuniversität Hagen, dem Landesinstitut für Schule und Weiterbildung in Soest und der Universität Paderborn.
Nach dem Referendariat arbeitete er zuerst als Lehrer am Theodor-Schwann-Gymnasium, später am Marie-Curie-Gymnasium in Neuss, wo er die Fächer Mathematik und Informatik unterrichtete.
Neben seinen langjährigen Tätigkeiten als Fachberater für Mathematik und als Fachmoderator für Lehrerfortbildung Mathematik bei der Bezirksregierung Düsseldorf war er unter anderem Mitbegründer des "Mathe-Treff" und Mitglied der Richtlinien-Kommission Sek II im Fach Mathematik.
Überdies begleitete er als Fachleiter für das Fach Mathematik am Studienseminar S II Krefeld bzw. Neuss Lehramtsanwärter auf dem Weg zum 2. Staatsexamen. Die Entwicklung des Schulfaches Mathematik ist geprägt von einem vermehrten Einsatz digitaler Hilfsmittel. Sein stetes Fordern, diesen sinnvoll zu gestalten, lässt sich über drei Jahrzehnte als durchgängiger ‚roter Faden‘ seines Wirkens erkennen. Dabei lag bzw. liegt sein Fokus auf der dynamischen Visualisierung von mathematischen Zusammenhängen.
Die Gestaltung von Lernumgebungen für die Bereiche Geometrie und Funktionen/Analysis lag ihm dabei besonders am Herzen, um das Potential digitaler dynamischer Werkzeuge für visuelles Beweisen und den Aufbau von Grundvorstellungen optimal zu nutzen.
Er verstand sich dabei nie als ein Einzelkämpfer. Seine vielfältigen Aktivitäten, die er immer wieder gemeinsam mit vielen Kolleginnen und Kollegen, z.B. mit Gaby Heintz und mit Günter Seebach, angestoßen hat, zeigen dies in beeindruckender Art und Weise auf. Im Rahmen seiner ehrenamtlichen Tätigkeiten für den MNU, sei es als Fachreferent für Mathematik oder in weiteren Funktionen, war er immer als Brückenbauer tätig und entscheidend an der Gründung der beiden gemeinsamen Kommissionen (Übergang Schule Hochschule und Lehrerbildung) der drei großen Mathematikverbände MNU, GDM und DMV beteiligt.
Aber das Wichtigste ist, Hans-Jürgen Elschenbroich ist eine Persönlichkeit, der die schulische Praxis immer am Herzen lag und die sie bis heute nie aus den Augen verloren hat. Seine zahlreichen Publikationen sowie seine vielen Vorträge und Fortbildungen belegen dies eindrucksvoll.
Daher erhält Hans-Jürgen Elschenbroich den Archimedes-Preis für Mathematik 2018."

Der Archimedes-Preis Mathematik wird von der Westermann Gruppe, Braunschweig gestiftet und durch den MNU - Verband zur Förderung des MINT-Unterrichts verliehen.
 
Zum 65. Geburtstag von Hans-Jürgen Elschenbroich wurde die Festschrift Digitale Werkzeuge für den Mathematikunterricht erstellt.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Kontakt

MNU

Deutscher Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e. V.

Bundesgeschäftsstelle

Geschäftsführer: Oliver Seeberger

MNU-Geschäftsstelle
im VDI-Haus
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf

Registergericht

Amtsgericht Hamburg
Registernummer: 69 VR 4592

USt-IdNr.: DE1741300490

Telefon
+49 (0)211-62147106
E-Mail

Inhaltlich verantwortlich nach §55 (2) RStV

Vorsitzender: Gerwald Heckmann

E-Mail

Datenschutz und Disclaimer

Datenschutzerklärung
Haftungsausschluss

Ihre Nachricht an uns

Seitenübersicht